1.Herren Spielberichte

7. Meisterschaftsspiel am Sonntag, 17.09.17 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : FSV Vohwinkel II

1:1 (1:1)

Auch am 7. Spieltag bleiben die Germanen ungeschlagen. Zwar wurde nichts aus dem Vorhaben einen Heimsieg einzufahren doch das lag sicherlich nicht an der Leistung. Vielmehr kam beim Gegner aus Vohwinkel sehr viel Qualität zu Tage, bedingt durch das Aufstocken des Kaders mit Spielern, die auch in der Oberliga zuhause sind. Doch kein Grund sich überfordert zu fühlen, vielmehr nahmen die Hausherren die Einladung an, guten Fußball zu spielen. Bereits in der 11. Minute machte Andreas Seemann den Führungstreffer für die Füchse. Die Antwort der Germanen folgte in der 35. Minute durch Felix Isenberg. 

Nach der Pause schien das 1:1 noch ausbaufähig doch man kontrollierte sich strikt und arrangierte sich mit der Punkteteilung und war zufrieden mit der Leistung. Die Reserve des SC Velbert ist allerdings in der Tabelle vorbeigezogen und Germania nimmt Platz auf der 4. Position. 


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Nr. 11

Nr. 12

Nr. 13

Nr. 14

Nr. 15

Nr. 16
 

Fotos von Jens Loewen

 

6. Meisterschaftsspiel am Sonntag, 10.09.17 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : TSV Ronsdorf II

2:0 (0:0)

 Das Südhöhenderby entschied sich in der zweiten Halbzeit weil die Germanen ihren Torghunger stillten. "Rudi" sorgte dafür dass in der Torjägerliste 4 Saisontreffer auf das Konto Jonas Rudolph gehen. In der 75. Minute schob Moritz Ottenbruch ein Treffer nach während Tormann Justin Herkenrath mit der Abteilung Abwehr den Zebras keine Chance verwandeln ließen. Nach dem 6. Sainonspiel noch ungeschlagen blicken die Germanen auf das nächste Spiel, bei dem sie wieder das Heimrecht genießen dürfen wenn die Reserve des FSV Vohwinkel zu Gast ist.


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Nr. 11

Nr. 12

Nr. 13

Nr. 14

Nr. 15

Nr. 16

Nr. 17

Nr. 18
 

 

5. Meisterschaftsspiel am Sonntag, 03.09.17 um 15:30 Uhr, Eschenbeek

FC 1919 Wuppertal : SSV Germania 1900

1:2 (1:1)

Im letzten Meisterschaftsspiel konnten sich die Freudenberger für ihre gute Leistung nicht belohnen. Auf dem Sportplatz Eschenbeek zeigten die Mannen um Trainer Björn Joppe keinen ansprechenden Fußball, konnte aber als Sieger den Ascheplatz verlassen. Den ersten Elfmeter konnten die Freudenberger nicht verwandeln, erst der zweite verhalf zur Führung. Den Ausgleich konnte Schlussmann Justin Herkenrath mit einer tollen Raktion verhindern eh es Ex-Germane Niklas Köhler gelang doch noch vor dem Pausenpfiff auszugleichen. 
 
Die Eschenbeeker ließen Germania nicht ins Spiel kommen und Chancen wurden regelrecht liegengelassen. Was für eine Erlösung als Badra Derbel in der 77. Minute den Siegtreffer platzierte und an seiner guten Leistung von Mittwoch beim Pokalspiel anknüpfte.
 
Zufrieden über die drei Punkte schaut man nach vorne auf das nächste Heimspiel gegen den TSVRonsdorf II und ist sich bewusst, dass eine Leistungssteigerung gefragt ist!                    Fotos: Odette Karbach       Fotos von Jens Loewen auf WZ-Sportplatz


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Nr. 11

Nr. 12

Nr. 13

Nr. 14

Nr. 15

Nr. 16
 

 

Otelo Kreispokalspiel am Mittwoch, 30.08.17 um 19:30 Uhr, Heinz-Schwaffertz-Arena

SSV Sudberg : SSV Germania 1900

1:4 (0:3)

 

4.Meisterschaftsspiel am Sonntag, 27.08.17 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : SC Sonnborn

0:0 (0:0)

Bein Ball der ungenutzten Möglichkeiten kontrollierten sich Hafenboys und Germanen gegenseitig. Vor dem Spiel hieß es seitens des SSV Germania, dass sie mit einem Punkt zufrieden seien. Nach dem Spiel waren die Hausherren dann doch enttäuscht. Gerne hätten sie sich für ihr diszipliniertes Spiel belohnt doch entweder Sonnborns Keeper Dennis Schworm verdarb ihnen den Spaß oder es fehlte der konsequente Abschluss.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel offener und die Zuschauer bekamen einen Nervenkitzel serviert. Badra Derbel sowie Jonas Rudolph hatten "Hundertprozentige aufm Fuß" doch vielversprechende Torchancen wurden nicht genutzt. Am Ende für die Gäste ein Punktgewinn, die Germanen haben zwei Punkte liegengelassen.
 


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6
 

3.Meisterschaftsspiel am Sonntag, 20.08.17 um 15:00 Uhr, Erbacher Berg

TSV Einigkeit Dornap-Düssel : SSV Germania 1900

1:1 (1:0)

In ihrem dritten Spiel fanden die Germanen kein Zugriff ins Spiel in der ersten Halbzeit und gingen mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause.
Die Mannschaft kam verändert aus den Kabinen und drängte auf den 1:1 Ausgleich, was dann auch durch mehr Spielanteile und gleich drei vielversprechenden Torchancen zum Erfolg führte. Durch Thommy Rhode gelang endlich der ersehnte Treffer in der 50. Spielminute.
Die Hausherren hatten den besseren Start, die Germanen dominierten im zweiten Durchgang somit geht unterm Strich die Punkteteilung in Ordnung.
Nächsten Sonntag kommen die Hafenboys zum Freudenberg. Aus der Bezirksliga abgestiegen, spielt der SC Sonnborn bereits als frischer Tabellenführer eine gute Rolle in der Kreisliga A.
 

 

2.Meisterschaftsspiel am Donnerstag 17.08.17 um 19:30 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : TSV Beyenburg

6 : 1 (1:0)

Mit einem satten Heimsieg erfreuten die Germanen ihre Anhänger. Das Torefestival servierten sie allerdings erst in der zweiten Halbzeit. Im ersten Durchlauf gingen sie auf Tuchfühlung, führten allerding schon in der 8.Minute durch einen Elfmeter, den Jonas Kühl ausführte. Gleich zweifach netzte Jonas Rudolph ein und auch David Schumann, Younes El Azzar sowie Moritz Ottenbruch trugen sich in die Torschützenliste ein während Justin Herkenrath den Kasten sauber hielt. Doch neben den Erfolgen der einzelnen Akteure kann Trainer Björn Joppe zufrieden feststellen dass sich seine Mannschaft durch eine geschlossene und disziplinierte Leistung den Sieg verdient hat.
Respekt an die junge Beyenburger Mannschaft, die bis zum Schluss in einem fairen Spiel dagegenhielt noch mit dem Schlusspfiff zum Anschlusstreffer gelang. Philip Zivic gelang der Ehrentreffer für die Beyenburger. 
Beim dritten Spiel der Saison wollen die Germanen ähnlich glänzen und zwar auswärts. Am Sonntag werden sie ab 15:00 Uhr vom TSV Einigkeit Dornap-Düssel auf dem Erbacher Berg erwartet.


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8
 

 

 

1.Meisterschaftsspiel am Sonntag 13.08.17 um 15:00 Uhr, Kaiserhöhe

BV 1885 Azadi Wuppertal : SSV Germania 1900

1 : 2 (1:2)

Am ersten Spieltag in der Kreisliga A hatte es unsere erste Garde gleich mit einem Aufsteiger zu tun. Der BV 1885 Azadi Wuppertal gilt in ihrer Festung Kaiserhöhe als eine Macht. Auf dem unebenen Bolzplatz sind die Hausherren schwer zu bändigen. In der 20. Minute wurde Azadi ein Strafstoß zugesprochen und es wiurde die 1:0 Führung erzielt. Die Klasse der Gäste blitzte in der letzten Spielminute der ersten Halbzeit auf, da machte Thommy Rohde das 1:1 Unentschieden. Jonas Rudolph gefiel der Halbzeitstand nicht und in der Nachspielzeit erhöhter Rudi auf 1:2.

Der zweite Durchgang war geprägt von vielen Niggelichkeiten und blieb dabei torlos. Die ersten 3 Punkte gehen auf das Germanen-Konto.