27.03.16 Roller Derby Scrimmage Treff

Sonntag, 27. März um 12:00 - Rudolf-Steiner Str. 2 in Wuppertal
Gastgeber: Psycho Dolls Roller Derby Wuppertal
 

Roller Derby ist ein offener und weltweit vertretener Vollkontakt-Sport  auf Rollschuhen („Quad-Skates“), bei dem jeder willkommen ist, (ok Ü18 ist von Vorteil) der Teamgeist und keine Angst vor blauen Flecken hat. Getreu diesem Motto oder auch „Wuppertal United“ richteten die beiden, bis zu diesem Zeitpunkt eher getrennt voneinander agierenden, Roller Derby Mannschaften die „Psycho Dolls“ des SSV Germania und „Red Lion Roller Derby e.V.“ am Ostersonntag (27.03.2016) ihr erstes gemeinsames Freundschafts-/Trainingsspiel (Scrimmage) aus.  Zu der Sporthalle am Kothen kamen SpielerInnen aus ganz Deutschland. Darunter u. a. Teile der „Deadly Darlings“ aus Düsseldorf, der „Zombie Rollergirlz“ aus Münster und der „Demolition Derby Dolls“ aus Hannover.  Die Tribüne war gut besetzt und sogar ein Roller Girl aus Costa Rica die eine Freundin  im Sauerland besuchte, kam extra hierfür nach Wuppertal. Neben den beiden Spielen, ein extra Spiel für Anfänger und Eines für Fortgeschrittene, konnten sich die Zuschauer, sowie die SpielerInnen in den Pausen durch selbstgebackene Kuchen und herzhafte Leckereien futtern. Nebenbei gab es einen Stand an dem alle teilnehmenden Teams ihre Fanartikel anbieten konnten. Angefangen bei Stickern und Buttons bis hin zu T-Shirts wurde alles geboten, was das Herz eines Fans begehrt.  Im ersten Spiel spielten die Anfänger Team „Weiß“ gegen Team „Schwarz“. Dort hatten die SpielerInnen, teilweise zum ersten Mal die Möglichkeit sich in einem richtigen Spiel auszuprobieren und vorkommende Regelverstöße wurden ausführlich erläutert. Die Anfangsnervosität einiger SpielerInnen wurde von drei erfahrenen SpielerInnen der Psycho Dolls/ Red Lions, die in diesem Spiel als Ersatztrainer „Bench Coach“ dienten, erfolgreich zunichte gemacht. Sie berieten die Teams, legten die Aufstellung der einzelnen Runden fest, munterten die SpielerInnen auf und feuerten sie an. Fazit des ersten Spiels nach einer 30 minütigen Spielzeit: Team Weiß gewann gegen Team Schwarz mit 153 zu 125 Punkten sowie eine angeschlagene Schulter.  Im zweiten, mit großer Spannung erwarteten Spiel trat Team „Wuppertal United“ das sich hauptsächlich aus den beiden Wuppertaler Mannschaften zusammensetzte, gegen das Team „Rest der Welt“ an. Hier ging es dann schon etwas technisch ausgefeilter und derber zu Sache. Sprünge und Stürze wurden mit „Ohs“, „Ahs“ und Applaus aus dem Publikum honoriert. Fast die komplette erste Hälfte des Spiels führte Team Wuppertal United, verlor aber dann doch gegen den Rest der Welt mit einem Endspielstand von 170 zu 253 (und nur ein angeknackster Fuß). Glücklich waren dann am Ende der Veranstaltung trotzdem alle Anwesenden und hoffen auf eine baldige Wiederholung. Die Psycho Dolls bedanken sich an dieser Stelle nochmal bei allen beteiligten Spielern, Helfern und Angehörigen die den Tag unterstützt und möglich gemacht haben.            Jasmin Koltes alias Evil Bones

27.03.16 Scrimmage Psycho Dolls Fotos: Sara Dörken


Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Nr. 7

Nr. 8

Nr. 9

Nr. 10

Nr. 11

Nr. 12

Nr. 13

Nr. 14

Nr. 15

Nr. 16
 

in der Westdeutschen Zeitung vom 30.03.16 - anklicken und kompletten Bericht von Peer Kuni lesen