Hilfsprojekt GIBEI - Spenden für Kinder und Jugendliche im Senegal

v.l.n.r.: Peter Westerholz, Rainer Hohnstädter, Dirk Hofmann und sitzend Thomas Bielefeld und Markus Westerholz

Thomas Bielefeld, als Moderator, Stadionsprecher und DJ stets bei Sportveranstaltungen dabei, macht die Sportvereine aufmerksam auf die von Thomas Hackenberg geleitete Hilfsaktion für Kinder im Senegal. Durch den Kontakt zu den Westerholz-Brüdern, die beim SSV Germania als Trainer aktiv sind, wurden die Bestände der Fußballabteilung geprüft und siehe da: reichlich Trikots, Pullis, Hosen und Stutzen konnten in die Taschen gefüllt werden. Rainer Hohnstädter wusste nur zu gut in welchen Wäschekörben und Schränken auf dem Freudenberg noch was verstaut war und auch 2. Vorsitzender Dirk Hofmann freut sich über die Wiederverwendung aus der Germania-Kleiderkammer.

Thomas Hackenberg:"Ich bin seit etwas über 3 Jahren im Senegal tätig mit sozialen Projekten. Wir sind gestartet mit kleinen Essen-Spenden für Bettelkinder in Dakar gefolgt von einem Bau einer Hühnerfarm, die seit ein paar Monaten fertiggestellt wurde und die ersten Hühner dort „gackern“ . Auch dieses Projekt mit den Essen-Spenden für die Kinder hat sich weiterentwickelt in eine Suppenküche, in der die Kinder fast täglich eine Mahlzeit bekommen. Die Sportaktivitäten kommen auch nicht zu kurz da wir den Boxsport und Kampfsport (Taekwon Do , Karate ) mit gespendetem Equipment unterstützen. Sport verbindet und deshalb versuche wir mit den Kiddies und Jugendlichen alles mögliche zu gestalten."

Am 11. August meldet sich Thomas Hackenberg: "Heute haben wir die gespendeten Trikot Sätze von SSV Germania 1900 an einen Verein übergeben der noch nie eigene Trikots besessen hat . Die Freude war riesengroß :-) einen superlieben dank an Germania und auf jeden Fall an Thomas Bielefeld der diese Spendenaktion organisiert hat.... Super :-) Grüße aus Dakar noch Wuppertal!"

Blume anklicken für alle Infos