Meisterschaftsspiel am Sonntag, 14.10.18 um 15:00 Uhr, Kaiserhöhe

BV 1885 - Azadi Wuppertal : SSV Germania 1900

0:2 (0:1) 

Wie es sich für einen Ligaprimus gehört, konnten sich die Germanen auch mit schwierigen Platzbedingungen arrangieren und einen Auswärtssieg einfahren. Zwar haben die Hausherren eine gute Heimbilanz vorzuweisen, doch die Freudenberger unterstrichen ihre Auswärtsstärke. Im ersten Durchgang konnte Mario Filaj ein Strafstoß zur 1:0 Pausenführung verwandeln. Christian David schlug kurz nach der Pause zu und netzte seinen 7.Saisontreffer ein.

Germania siegt auf Asche

 

 Kreispokalspiel am Donnerstag, 11.10.18 um 19:30 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : ASV Wuppertal

6:5 n.E. (2:1) 

Was für ein Pokalfight! Die Germanen wussten in ihrer eigenen Arena gegen den ligahöheren Gegner zu überzeugen. Ihre 3:2 Führung wurde in der 64. Minute zum 3:3 umgewandelt. In der verbleibenden knappen halben Stunde gelang beiden Teams kein Treffer mehr und damit der Einzug ins Viertelfinale. Für dieses Vorhaben musste in der Verlängerung zählbares geholt werden. Die extralange Version des Pokalspiels endete beim 3:3, somit waren die besten Elfmeterschützen gefragt. Mario Filaj, Kevin Fischer und Torwart Justin Herkenrath behielten die Nerven und erhöhten auf sechs Treffer während der ASV patzte. Wir dürfen uns auf ein weiteres Pokalspiel zum Einzug ins Halbfinale freuen.

 

Meisterschaftsspiel am Sonntag, 07.10.18 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : SF Dönberg

0:1 (0:1) 

Eine gute Vorstellung der Sportfreunde, die eine konstante Leistung ablieferten und nicht unverdient in Führung gingen. Die Erwartung, dass sich der Favorit in den weiteren 45 Minuten durchsetzen sollte, erfüllten die Hausherren nicht. Trotz Leistungssteigerung wollte der Ausgleichstreffer nicht fallen. Die erfolgsverwöhnten Germanen haderten zunehmend mit sich selbst, mit dem Schiedsrichter und nicht zuletzt mit Dönbergs Schlussmann Linus Sacher. In Unterzahl - David Schuhmann musste nach der gelb-roten Karte den Platz verlassen - war es ein zu schwieriges Unterfangen der engagierten Dönberger Elf den Sieg zu nehmen. Die erste Saisonniederlage mag etwas schmerzen, dennoch behalten die Freudenberger die Tabellenführung, die sie nächsten Sonntag auf dem Ascheplatz der Kaiserhöhe verteidigen wollen.










 

Dönberg stoppt Erfolgsserie von Spitzenreiter Germania

Dönberg triumphiert in der Germanen-Arena

Germania strauchelt

 

 Meisterschaftsspiel am Sonntag, 30.09.18 um 15:00 Uhr, Erbacher Berg

TSV Einigkeit Dornap-Düssel : SSV Germania 1900

2:3 (0:1) 

Auch das Spitzenspiel gegen Verfolger TSV Einigkeit Dornap-Düssel konnten die Germanen für sich entscheiden. Waren die Hausherren gewillt die Punkte auf dem Erbacher Berg zu behalten, war es Christian David, der ihnen den 0:1 Rückstand bescherte.

Die zweite Halbzeit war eine Minute alt, da erhöhte Jan Faßbender zum 0:2. Eine Portion Spannung brachte Patrick Stelzer in die Partie mit seinem Anschlusstreffer in der 51. Minute. Nun wurde es hitziger und in der 80. Minute wurde den Dornapern ein Strafstoß zugesprochen. Marcel Kurtz überwältigte Justin Herkenrath, das Ergebnis hieß nun 2:2. Vielleicht hatten sich die meisten Zuschauer schon damit abgefunden, David Saße nicht! Nach langer Verletzungspause zeigte der 23-jährige wieder seinen Torinstinkt und brachte Germania in Führung. Die letzten elf Minuten verlangten beiden Teams alles ab bis der erlösende Schlusspfiff den 2:3 Auswärtssieg des Tabellenführers besiegelte, der mit einem Acht-Punkte-Puffer Kandidat für den Herbstmeistertitel ist. 






















 

Germania schlägt Dornap im Kreisliga-Topspiel

David Saße schießt Germania Wuppertal zum Sieg

am 02.10.18 im Cronenberger Anzeiger

 

 Meisterschaftsspiel am Sonntag, 23.09.18 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : FC 1919 Wuppertal

4:2 (3:2) 

 

Meisterschaftsspiel am Sonntag, 16.09.18 um 15:00 Uhr, SP Am Berg

Türkgücü Velbert : SSV Germania 1900

1:3 (0:1) 

Türkgücü wollte den Germanen einiges abverlangen doch mussten sich geschlagen geben. Die Freudenberger ließen sich den Platz an der Sonne nicht nehmen. War der Halbzeitstand von 0:1 durch den Führungstreffer von Michael Wiesiollek noch etwas zu wage, legte Thommy Rohde in der 58. Minute nach. Türkgücü bekam von Schiedsrichter Uwe Dangel ein Strafstoßtor zugesprochen, den die Velberter durch ihren Garant Umut Satilmis ausführen ließen. Dieser schoss sein Team mit 1:2 ran! Doch die Antwort kam gleich in der nächsten Minute, die Kevin Fischer für seine Germanen zu nutzen wusste. Da ihr Mitstreiter an der Tabellenspitze - der TSV Einigkeit Dornap-Düssel - nach einer torlosen Partie eine Punkteteilung mit dem TSV Beyenburg hinnehmen mussten, feiern sich die Freudenberger als Tabellenführer!

 

Meisterschaftsspiel am Sonntag, 09.09.18 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : SSV Sudberg

7:1 (4:0) 

Keine drei Minuten war das Derby alt, da stillte Kevin Fischer schon seinen Torhunger und brachte seine Germanen in Führung. Hendrik Hoffmann ließ es sich nicht nehmen die Führung in der 23. Minute auszubauen. Doch das Ergebnis wurde noch richtig ordentlich eh es in die Kabinen gehen sollte. Kevin Fischer gefällt der Titel "Doppeltorschütze" also setzte er in der 32. Minute nochmals ein Treffer in die Maschen. Damit nicht genug, in der Nachspielzeit war es Hannes Bünte, der den Pausenstand von 4:0 kreierte.

Im zweuiten Durchgang machte die Abwehr weiterhin einen guten Job und Christian David machte sich wieder zum Garant für ein Tor, das die Freudenberger mit 5:0 führen ließ. Die Germanen agierten nach Herzenslust, die Sudberger schauten ihnen dabei zu. In der 65. Minute war es Jonas Kühl, der den Zuschauern einen Leckerbissen servierte indem er von der Seite der "VIP Lounge" einen satten Schuss ins linke Ecke platzierte. Fünf Minuten später nutzte Michael Wiesiollek seine Chance. Ab dem 7:0 schleppte sich das Spiel die letzte Viertelstunde dahin. Und siehe da, Nils Propach machte den Ehrentreffer für Sudberg! 













 

Baller-Duo: Dornap und Germania Wuppertal drehen auf

 

Kreispokalspiel am Mittwoch, 05.09.18 um 19:30 Uhr, Hasseler Str. 99

FC Mettmann : SSV Germania 1900

0:2 W (-:-) 

Das Pokalspiel wurde abgesetzt. SSV Germania 1900 erreicht ohne Einsatz die nächste Runde.

 

Meisterschaftsspiel am Sonntag, 02.09.18 um 14:00 Uhr, Widukindarena

SV Heckinghausen : SSV Germania 1900

2:3 (0:0) 

Die Germanen zu Gast beim Aufsteiger. Beim SV Heckinghausen haben sie ihre Hausaufgaben gemacht. Die Hausherren waren gewillt nach vier Niederlagen ihren ersten Sieg einzufahren und machten es Germania nicht leicht. Mitte der zweiten Halbzeit fielen die Entscheidungen: der erste Treffer blieb shooting star Christian David vorbehalten eh zwei Minuten später Kevin Fischer die Führung auf 2:0 ausbaute. Auch Heckinghausen schien Geschmack am Toreschießen gefunden zu haben und der Treffer durch Giuseppe Campagne verkürzte auf 1:2. Zu dünn das Eis, da sorgte Hendrik Hoffmann für Entspannung und machte das dritte Tor für die Freudenberger. Die Mannen um Trainer Damian Schary mussten in der 90. Minute noch einen Gegentreffer hinnehmen, konnten aber drei wichtige Punkte in die Südstadt entführen.

Sudberg und Germania gehen mit Siegen ins Derby

 

Meisterschaftsspiel am Sonntag, 26.08.18 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : SV Bayer Wuppertal

2:1 (1:0) 

Die Hausherren wussten, was sie erwartet und waren offensichtlich bestens auf die Herausforderung eingestellt. Dass eine glänzende Abwehr die Zuschauer begeistern kann, bewiesen die Germanen in ihrer Arena. Von der Tribüne erhielten sie Szeneapplaus, allen voran natürlich beim gehaltenen Elfmeter von Justin Herkenrath. Germanias Schlussmann wusste auch eine weitere Großchance der Werkself zu parieren. Bayer blieb hinter seinen Möglichkeiten zurück während Christian David seine Chance nutzte und Germania die 1:0 Pausenführung bescherte.

Im zweiten Durchgang zeigten die Gäste wieder ihren begehrten Offensivfußball während die Germanen versuchten sie zu entzaubern. In einer unterhaltsamen wie spannenden Partie kam es in der 67.Minute zum Gleichstand. Ein Treffer aus einer Standartsituation wusste Kai Kleinschmidt einzunetzen. Mit mehr Spielanteilen schien für die Werkself der Auswärtssieg nahe, doch Germanias Defensive zeigte keine Schwäche. Und richtig gefährlich ist ein Christian David wenn er Torhunger hat. In der 84.Minute überwältigte der Germane den Bayer-Keeper Marcel Röhr und erzielte das 2:1.            Odette Karbach

Kreisliga A: Germania weiter top in der Cronenberger Woche  /  SSV Germania schlägt die Werkself Osenberg Sportpresse  /  WZ
















 

Meisterschaftsspiel am Sonntag 19.08.18 um 15:00 Uhr, Stadion Bonsfeld

Langenberger SV : SSV Germania 1900

0:1 (0:1) 

 

Meisterschaftsspiel am Dienstag 14.08.18 um 19:30 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : TuS Grün-Weiß Wuppertal

1:1 (1:0) 

Die Hausherren hatten es am abend mit der "Wundertüte" aus Oberbarmen zu tun. Ein Spiel mit einem flotten Tempo und viel Lauf- und Spielfreude, das nach einem Torerfolg schrie. Mario Filaj heißt der Akteur im Germania-Trikot, der für das 1:0 sorgte. Das geschah in der 28. Minute per Strafstoßtor. Weitere Bemühungen auf beiden Seiten blieben erfolglos und so ging es in die Kabinen.

Die Germanen wollten als Sieger vom Platz gehen und unterstrichen ihr Vorhaben durch druckvolle Aktionen vor dem Tor von Kevin Wegmann. Die Belohnung blieb aus, die Konzentration ließ nach. Die Gäste indes wollten das 1:0 nicht akzeptieren. Zum Schluss wurde es laut und hektisch in Germanias Hälfte und das Spiel bekam doch noch ein reguläres Tor. In der 4.Minute der Nachspielzeit beförderte Grün-Weiß Akteur Liwaa Adnan Mohammed den Ball ins rechte Eck zum 1:1 Endstand.













 

erstes Saisonspiel am Sonntag 12.08.18 um 13:00 Uhr, Lhoid-Arena am Erbacher Berg

SV Rot-Weiß Wülfrath : SSV Germania 1900

3:5 (1:3) 

 

Otelo-Kreispokal am Dienstag 07.08.18 um 19:30 Uhr, Mallack

SF 03 Wuppertal : SSV Germania 1900

0:2 (0:1) 

09.08.18 in der Cronenberger Woche

Niederrheinpokal am Sonntag 05.08.18 um 15:00 Uhr, im Löwental in Essen

SC Werden-Heidhausen : SSV Germania 1900

4:1 (1:1) 

09.08.18 in der Cronenberger Woche

Testspiel am Sonntag, 29.07.18 um 15:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : SG Hackenberg

3:3 (2:1) 

 

Testspiel am Donnerstag, 26.07.18 um 19:30 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : TSV Fortuna Wuppertal

3:1 (1:1) 

 

GA-Pokalspiel am Donnerstag, 19.07.18 um 19:30 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : Cronenberger SC

0:8 (0:4) 

Zu einer klaren Angelegenheit machte der Landesligist das Achtefinale im Kreispokal-Wettbewerb. Dass der Favorit sich den Einzug ins Viertelfinale nicht nehmen lässt, war den Germanen bewusst. Gerne hätten sie vor heimischer Kulisse die Niederlage erträglicher gestaltet. Doch mit einigen Urlaubern und Verletzten stand nicht die eingespielte Elf auf dem Platz, die Trainer Damian Schary sich gewünscht hätte. Keeper Justin Herkenrath war nicht in Bestform denn prompt in der Vorbereitung meldet sich eine alte Verletzung im Rücken zurück. Dem Cronenberger Team wünscht der SSV Germania viel Erfolg und möchte am Ende sagen können „wir sind gegen den Pokalsieger ausgeschieden“.













 

Testspiel am Sonntag, 15.07.18 um 14:00 Uhr, Freudenberg

SSV Germania 1900 : FSV Vohwinkel

0:5 (0:2) 






















 

in der Cronenberger Woche vom 13.07.18

Trainingsauftakt am 03.07.18 

In der Germanen-Arena geht es wieder los! Am Dienstagabend war Trainingsauftakt der 1.Herren geleitet von Co-Trainer Richard Wehr. Trainer Damian Schary darf noch etwas Urlaub machen. Am Sonntag steht ein vereinsinternes Testspiel gegen die Reserve an, eh die Landesligisten FSV Vohwinkel und Cronenberger SC den Germanen alles abverlangen werden.