Prüfung zum ersten Meistergrad

 

Sieben Monate hartes Training: Nach einer intensiven Vorbereitungszeit hat die Dju-Su-Gruppe nun einen neuen Schwarzgurt in ihren Reihen.

 

Es scheint, als wäre Jan Jessewitsch erst gestern zum ersten Mal zu unserem Dju-Su-Training gekommen. Nach einigen Jahren im Taekwondo wollte er etwas über Selbstverteidigung lernen. Neun Jahre später hat er die Prüfung zum 1. Toan (der erste Meistergrad im Dju-Su, schwarzer Gürtel) mit großem Erfolg abgelegt.

Wie es in unserer Kampfsportgruppe üblich ist, legen die Schüler die Prüfung zum Schwarzgurt in einer anderen Kampfsportschule ab. Dazu haben wir einen alten Freund kontaktiert: Großmeister Udo Dehmers, der mit seiner Kampfkunstschule in Barmen ansässig ist. Und so trainierte Jan in den vergangenen Monaten in regelmäßigen Abständen zur weiteren Vorbereitung und neben dem „normalen“ Prüfungstraining im SSV zusätzlich bei Großmeister Dehmers.

Nach einem guten halben Jahr intensiver Vorbereitung war es am 30. März soweit: Jan absolvierte die Prüfung souverän, legte bei der Grundschule einen guten Start hin und zeigte, was er in all der Zeit beim SSV Germania im Dju-Su gelernt hatte. Nach einer Dreiviertelstunde intensiver und anstrengender Techniken war der erste Teil der Prüfung geschafft. Darauf folgte die Fallschule – auch hier zeigte der Prüfling einwandfrei sein Können, inklusive der Rolle über ein Hindernis und Rückwärtssturz vom Kasten.

Anschließend war theoretisches Wissen gefragt. Jan musste dem Prüfungsgremium – bestehend aus sechs Prüfern, Großmeister Udo Dehmers, Sigung Birgit Dehmers, Sigung Jan Golle und unsere Meister Monika, Thea und Gerd – Fragen rund um die Nervenpunkte (Atemipunkte) unseres Körpers und die Folgen eines Angriffs auf diese beantworten.

Zuletzt folgte dann der wichtigste und anstrengendste Teil: die Selbstverteidigung. Rund einhundert Techniken zeigte Jan aus seinem Repertoire. Von Arm- und Reversfassen über Schlag- und Trittabwehr bis hin zu Waffenabwehr und die Verteidigung gegen mehrere Angreifer. Seine Techniken führte er gut und sicher aus, Blöcke und Konter kamen zur rechten Zeit und die Hebel und Würfe saßen auf Anhieb.

 

Jan überzeugte das Prüfungsgremium zur Gänze in allen Bereichen und so war der verdiente Lohn am Ende die Überreichung des schwarzen Gürtels und der Prüfungsurkunde.

Ein Dank gilt allen Dummies, die Jan sowohl während seiner Vorbereitung als auch auf der Prüfung unterstützt und „eingesteckt“ haben.

Wir wünschen Jan auf seinem neuen Weg als Meister weiter Erfolg und gratulieren herzlich.

Dewa Matá Das Trainerteam

 

 

 

DJU-SU PRÜFUNG

Sonntag den 03.12.2017 in Wuppertal Küllenhahn, es ist 11:00 Uhr und in der Sporthalle der Grundschule bereiten sich zwei Kampfsportler auf ihre Prüfung vor. Dieses Mal werden Orangegurt-Prüfungen abgenommen. Die Prüflinge haben wochenlanges Üben hinter sich und brennen nun darauf ihr erlerntes zeigen zu können. Wie immer fangen die Prüflinge mit der Grundschule an, dabei zeigte sich das sich das Trainieren gelohnt hatte. Nach einer kleinen Pause, in der sich die Dummys warm machten, begann der Selbstverteidigungsteil. Der Schweiß floss in Strömen bei den Prüflingen, doch am Ende hatte sich die Mühe für alle gelohnt.

                 

Foto von links: Philipp, Adrian, Christiane und Saskia erhiehlten zur bestanden Gürtelprüfung die Gratulation vom Trainerteam aus Monika Zillmann, Thea Dormeyer und Gerd Horn.

 
             Gerd Horn 
Abteilungsleiter Kampfsport

Graduierung am Küllenhahn

Gürtelprüfung in der Jugendgruppe sorgt für Freude

Zum zweiten Mal in diesem Jahr haben die Trainer einige ihrer Schüler zur Gürtelprüfung eingeladen, diesmal jedoch nur aus der Kinder- und Jugendgruppe. Aufgrund der Anzahl von neun Prüflingen, wovon drei sogar für den Grüngurt zugelassen waren, mussten zwei Sonntage reserviert werden, um sowohl den Prüflingen nicht mehr Wartezeit und Aufregung zuzumuten als nötig, aber auch den Trainern genügend Konzentration zu geben, um eine angemessene Bewertung zu gewährleisten.

Am ersten Termin kamen sechs Prüflinge im Alter zwischen 7 und 10 Jahren um die Prüfung zum gelben Gürtel abzulegen. Alle haben ihr bestes gezeigt und mit ihren Leistungen die Erwartungen der Trainer erfüllt. So konnten die Trainer ihren Schülern nach der Prüfung die lang ersehnten Gürtel mit Urkunde überreichen.

Auf der zweiten Prüfung stellten sich dann drei Jugendliche den Bewertungen der Prüfer für die Graduierung zum 3. Kyu, dem grünen Gürtel. Nach langer Vorbereitung beim Training und einiger Aufregung war die Leistung der drei am Prüfungstag auf den Punkt gebracht. Alle haben mit einer soliden Leistung bestanden und auch voller Stolz Urkunde und Gürtel empfangen.

Wir freuen uns über die Leistung, die Leistungsbereitschaft und natürlich das Vorankommen und die Fortschritte unserer Schüler und gratulieren an dieser Stelle noch einmal herzlich zur bestandenen Prüfung:

Zum Gelbgurt: Marlene und Henrike Ruhnau, Julia Oster, Clara Mini, Bela Mengel und Justus Blankenagel.

Zum Grüngurt: Philipp Böhme, Adrian Mohr und Leon Birker.

Auch hier wieder ein großes Dankeschön an unsere Dummies, Elias Hahnkow, Arne Maul und Jan Jessewitsch. Ohne sie und ihre Bereitschaft sich auf der Prüfung „vermöbeln“ zu lassen, würden wir keine Prüfungen abhalten können.

 

Bis zur nächsten Prüfung im Frühjahr.

Dewa Matá

Fabian Horn

Gürtelprüfung am Küllenhahn

 
Am 9. November fanden in der Turnhalle Küllenhahn die zweiten jährlichen Gürtelprüfungen der Dju-Su Gruppe statt. Wie vor jeder Prüfung waren natürlich auch dieses Mal unsere Kampfsportler aufgeregt, Jugendliche wie Erwachsene. Hat meine Vorbereitung wirklich gereicht, habe ich alles gegeben? Diese und andere Fragen gehen einem durch den Kopf, wenn man vor den Trainern steht und das erlernte Können präsentiert.
 
Zu unserer großen Zufriedenheit zeigten alle Teilnehmer ihr Bestes – sowohl bei den Grundschultechniken als auch in der Selbstverteidigung auf der Matte.  Während der Beratungszeit der Prüfer wurde die Spannung bei den Prüflingen immer größer, bis schließlich alle voller Begeisterung ihren neuen Farbgurt in Empfang nahmen.
 
 
Unser Dank gilt wieder einmal unseren Dummies, die sich erneut zur Verfügung gestellt und die Prüfung unterstützt haben. Zur bestandenen Prüfung gratuliert das Trainerteam: Niklas Anton, Phillip Blum, Anja Göller und Pascal Hahnkow.
 
Dewa Matá
Fabian Horn